Slogan: Wir kommen wenn Sie uns brauchen!

Wir sind ein Team von flexiblen Experten, die national und international agieren und sich der raschen und flexiblen planenden, steuerenden, lenkenden und operativen Unterstützung verschrieben haben.

Unser Portfolio erstreckt sich von

· Ingenieurbüro für Maschinen-, Stahl- und Anlagenbau

· Schätzungen und Bewertungen: Behördenmanagement

· Unterstützung bei der Einführung Organisationen, Prozessen, Systeme und Tools

· Schadensmanagement

· Technisches Consulting

· Risk Management:

· Schätzungen und Bewertungen:

Die entsprechenden Spezialisten Ihnen zur Seite, wenn es darum geht, Schätzgutachten zu erstellen und Bewertungen vorzunehmen. Als Grundlage für Entscheidungen in Geschäftsbelangen, als Vorschätzungen zur Festlegung einer Versicherungssumme oder zum Taxieren von Vermögenswerten ist eine objektive, fundierte Erhebung und Feststellung unumgänglich.

1. LEISTUNGSUMFANG
1.1 Der Leistungsumfang
umfasst die Leistungen für Neu- und Bestandsanlagen, Wiederaufbauten,
Erweiterungen, Umbauten, Modernisierungen, Instandhaltungen und
Instandsetzungen.
2. BEREICHE
2.1 Maschinen, Anlagen und Anlagenteile in Gebäuden, in, an und auf
Ingenieurbauwerken
· Abbau-, Förder-, Hebe-, Lager- und Materialflusstechnik,
· Kraft-, Arbeits- und Strömungsmaschinentechnik,
· Antriebs- und Motorentechnik,
· Wärme-, Kondensations-, Kühlungs- und Kältetechnik,
· Energietechnik,
· Verfahrens-, Fertigungs- und Produktionstechnik
· Stahlbau und Leichtbau,
· sonstige Anlagentechnik

2.1.1 PLANUNG & ÜBERWACHUNG
Vorplanung (Projekt- und Planungsvorbereitung)
Entwurfsplanung (System- und Integrationsplanung)
Bewilligungsplanung (Einreichplanung)
Ausführungsplanung
Vorbereitung der Vergabe
Mitwirken bei der Vergabe
2.1.1.1VORPLANUNG (Projekt- und Planungsvorbereitung)
Klären der Aufgabenstellung sowie der Zielvorstellungen im Einvernehmen mit dem
Auftraggeber, insbesondere in technischen, funktionellen und wirtschaftlichen
Grundsatzfragen Bestandsaufnahmen aller Art Analyse der Aufgabenstellung und
Grundlagen Machbarkeits-, Produktions- und Systemstudien bzw. Analysen Erarbeiten
eines Lösungskonzeptes mit überschlägiger Auslegung der wichtigsten Systeme und
Anlagenteile einschließlich Untersuchungen alternativer Lösungsmöglichkeiten nach
gleichen Anforderungen, mit skizzenhafter Darstellung, einschließlich
Wirtschaftlichkeitsvorbetrachtung
Untersuchungen zur Anlagen- und Produktionsoptimierung hinsichtlich Energieverbrauch
und Schadstoffemission Erstellen des Layouts der Anlage, Angaben zum Platzbedarf
Durchführen von Versuchen und Computersimulationen Klären und Erläutern der
wesentlichen fachspezifischen Zusammenhänge, Vorgänge und Bedingungen
Überarbeiten und Nachführen der Vorplanung aufgrund geänderter Anforderungen.
Mitwirken bei Vorverhandlungen mit Behörden und anderen an der Planung fachlich
Beteiligten über die grundsätzliche Bewilligungsfähigkeit. Mitwirken bei der
Kostenprognose Zusammenstellen der Ergebnisse aus der Vorplanung
2.1.1.2 ENTWURFSPLANUNG (System- und Integrationsplanung)
Weiterführen des Lösungskonzeptes (stufenweise Erarbeitung einer zeichnerischen
Lösung), unter Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen sowie integrierten
Fachplanungen bis zum vollständigen Entwurf Erarbeiten von Daten für die Planung
Dritter, z B. für die Produktionsleittechnik Festlegen der Systeme und Anlagenteile,
zeichnerische Darstellung der Anlage in funktionsrichtiger Anordnung samt
beeinflussender Umgebung, Anlagenbeschreibung und Pflichtenheft Wirtschaftlichkeitsund
Betriebskostenberechnungen; Detaillierter Wirtschaftlichkeitsnachweis Erstellen der
statischen, dynamischen und verfahrenstechnischen Berechnungen samt Bemessung
sowie Lastangaben für Dritte. Durchführen von Versuchen und Computersimulationen
Mitwirken bei Verhandlungen mit Behörden und anderen an der Planung fachlich

Beteiligten über die Bewilligungsfähigkeit. Mitwirken bei der Kostenschätzung
Zusammenstellen der Ergebnisse aus der Entwurfsplanung
2.1.1.3 BEWILLIGUNGSPLANUNG (Einreichplanung)
Mitwirken bei der Erarbeitung der fachspezifischen Vorlagen nach den öffentlichrechtlichen
Vorschriften erforderlichen Bewilligungen oder Zustimmungen einschließlich
der Anträge auf Ausnahmen und Befreiungen sowie notwendige Verhandlungen mit
Behörden. Überarbeiten und Anpassen der Bewilligungsplanung aufgrund von
Änderungen, die der Planer nicht zu vertreten hat, wie z.B. unvorhersehbare Auflagen
durch die Behörden, stattgegebenen Einsprüchen von Beteiligten am
Bewilligungsverfahren. Vervollständigen und Anpassen der Planung, Beschreibung und
Berechnung Mitwirkung bei Berufungsverfahren Zusammenstellung der erforderlichen
Unterlagen für die behördliche Bewilligungen im vorgeschriebenen Umfang. Detaillierter
Vergleich von Schadstoffemissionen- und imissionen sowie dazugehöriger Berechnungen
Mitwirken bei Erläuterungen und Verhandlungen mit Behörden. Erstellen von
Gefahrenanalysen
2.1.1.4 AUSFÜHRUNGSPLANUNG
Anfertigen von Ausschreibungszeichnungen bei Leistungsbeschreibung mit
Nutzungsprogramm (Funktionalausschreibung) Durcharbeiten der Ergebnisse unter
Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen sowie unter Beachtung der
integrierten Fachleistungen als Grundlage für die Fertigungsplanung durch die
ausführende Firma. Erstellen von Montage- und/oder Fertigungszeichnungen (für
ausführende Unternehmen) Zeichnerische Darstellung der Anlagen Anfertigen von Plänen
für Anschlüsse von beigestellten Betriebsmitteln und Maschinen. Anfertigen von
Bauangabenplänen. Durchführen von Versuchen und Computersimulationen
2.1.1.5 VORBEREITUNG DER VERGABE
Ermitteln von Mengen als Grundlage für das Aufstellen von Leistungsverzeichnissen in
Abstimmung mit Beiträgen anderer an der Planung fachlich Beteiligter. Erstellen einer
Kostenberechnung. Aufstellen von Leistungsbeschreibungen mit
Leistungsverzeichnissen.
2.1.1.6 MITWIRKEN BEI DER VERGABE
Prüfen und Werten der Angebote einschließlich Aufstellen eines Preisspiegels. Prüfen
und Werten freier Alternativen. Mitwirken bei Verhandlungen bzw. Aufklärungsgesprächen
mit Bietern in fachtechnischen Fragen Mitwirken bei der Auftragserteilung in
fachtechnischen Fragen.

2.1.2 OBJEKTÜBERWACHUNG
Fachaufsicht (Ausführungsüberwachung)
Abnahme
Rechnungsprüfung
2.1.2.1 FACHAUFSICHT (Ausführungsüberwachung)
Überwachen der Ausführung der techn. Anlage auf Übereinstimmung mit den
behördlichen Bewilligungen, den Montage bzw. Fertigungsplänen, den
Leistungsbeschreibungen oder Leistungsverzeichnissen sowie nach den allgemeinen
anerkannten Regeln der Technik und den einschlägigen Vorschriften. Durchführen von
laufenden Güte-, Leistungs-, Verbrauchs- und Funktionsprüfungen.
Mitwirken bei dem Erstellen und Überwachen eines Zeitplanes (Balkendiagramm).
Überwachen und Detailkorrektur beim Hersteller (Werksabnahme).
Mitwirken bei dem Führen eines Baubuches. Aufstellen, Fortschreiben und Überwachen
von Ablaufplänen (Netzplantechnik für EDV).
Mitwirken bei der Kostenverfolgung. Ständige Anwesenheit auf der Baustelle.
Prüfen eines von anderer Seite verfassten Projektes
2.1.2.2 ABNAHME / INNBETRIEBNAHME
Fachtechnische Abnahmen der Leistungen und Feststellen der Mängel einschließlich
Abnahmeprotokoll.
Durchführen von abschließenden Güte-,Leistungs-, Verbrauchs- und Funktionsprüfungen
Teilnahme bei behördlichen Abnahmen, Prüfen der von den ausführenden Unternehmen
zu erstellenden Revisionsunterlagen, Bedienungsanleitungen, Prüfprotokollen,
Bestandsplänen usw. auf Vollzähligkeit.
Mitwirkung bei der Inbetriebnahme, Überwachen der Beseitigung von festgestellten
Mängeln
2.1.2.3 RECHNUNGSPRÜFUNG
Überprüfen der von den ausführenden Unternehmen erstellten Aufmaße (Aufmaßlisten,
Aufmaßpläne)
Rechnungsprüfungen
Mitwirken bei der Kostenfeststellung
2.1.3 OBJEKTBETREUUNG UND DOKUMENTATION – Objektbegehung zur Mängelfeststellung vor Ablauf der Verjährungsfrist der
Gewährleistungsansprüche gegenüber den ausführenden Unternehmen

- Überwachen der Mängelbeseitigung, die innerhalb der Verjährungsfrist der
Gewährleistungsansprüche, längstens jedoch bis zum Ablauf von 3 Jahren ab
Übernahme auftreten – Mitwirkung bei der Freigabe von Sicherstellungen – Erarbeitung der Wartungsplanung und Wartungsorganisation – Ausbilden und Einweisen von Bedienungspersonal – Ingenieurtechnische Kontrolle des Energieverbrauchs und der Schadstoffemission – Mitwirken bei der Erstellung der systematischen Zusammenstellung der
zeichnerischen Darstellungen und rechnerischen Ergebnisse (insbesondere in
Dateiform) samt behördlich relevanten Schriftstücken zu einer
Objektdokumentation – Vorbereitung für und Mitwirkung bei Außerstreitverfahren vor
Schlichtungseinrichtungen, Schiedsgerichten sowie bei Streitverfahren vor
ordentlichen Gerichten
2.1.4 KONFORMITÄTSPRÜFUNG – Erstellung / Prüfung / Zusammenstellung der Technischen Dokumentation – Feststellung der Verträglichkeit der einzelnen Maschinen (Arbeitsmittel)
untereinander innerhalb der Gesamtanlage – Durchführung einer Gefahrenanalyse für die Gesamtanlage (verkettete Anlage) – Festlegung des Bereiches, auf den die weitere Verwendung gemäß
Gefahrenanalyse beschränkt ist und Festlegung eventuell erforderlicher
zusätzlicher Einschränkungen und Maßnahmen, die auf Grund der
Gefahrenanalyse getroffen werden müssen – Erstellung der Betriebsanleitung – Ausstellung der Konformitätserklärung
2.1.5 PRÜFUNGEN UND ÜBERWACHUNGEN
Abnahmeprüfungen, Evaluierungen und Wiederkehrende Prüfungen für Anlagen
und/oder Geräte aufgrund gesetzlicher Vorschriften (zB ASchG, AM-VO, BauKG,
BauV usw.).

Neu im Portfolio!

Mobilität bestimmt unseren beruflichen Alltag. Auch in der ersten Bauphase auf der “grünen Wiese” unterstützen wir Sie bereits durch unser OFF ROAD taugliches Equipment.

Wir sind für Sie ab der ersten Stunde vor Ort!

Testen Sie uns


Eigene Templates sind besser - REDAXO